Ziele und Zweck der IG Klettern Jurasüdfuss

Die IG Klettern Jurasüdfuss wurde im Frühjahr 2012 gegründet, sie vertritt die Anliegen der Kletterernden. Ein wesentliches Ziel der IG, ist der Erhalt der bestehenden Klettergebiete. 

Dabei wirkt sie als Koordinations- und Ansprechstelle für Umweltverbände, Kantone, Gemeinden, Waldbesitzer etc. und selbstverständlich auch für die Kletternden.

Die IG Klettern pflegt die Kommunikation zu Behörden und Umweltorganisationen und arbeitet mit, bei der Umsetzung von Schutzkonzepten.

Die IG Klettern hilft Konflikte frühzeitig zu erkennen und im Sinne möglichst aller Interessen zu bereinigen und gibt den Betroffenen dabei Rückhalt und Unterstützung.

Die IG Klettern Jurasüdfuss verschafft unseren Interessen endlich ein Gesicht und tritt als Sprachrohr zur Öffentlichkeit auf.

Das "Einsatzgebiet" der IG Klettern Jurasüdfuss erstreckt sich entlang der ersten Jurakette, von Grenchen im Kanton Solothurn, bis Baden im Kanton Aargau sowie in die Region Thal.

 

Organisation

Die IG Klettern wird durch die SAC Sektionen Oberaargau und Weissenstein und deren Mitglieder getragen. Organisatorisch ist die IG Klettern in die Sektion Weissenstein eingegliedert.

Zur Zeit sind keine weiteren Sektionen an der IG beteiligt, die Kommunikation zu den benachbarten Sektionen ist über die Koordinationsstelle sichergestellt.

 

Kontaktpersonen

Koordinationsstelle IG Klettern Jurasüdfuss: Mirko Storm

Ansprechpartner SAC Oberaargau: Christoph Akeret

Ansprechpartner SAC Weissenstein: Martin Brunner 

 

Zur Kontaktaufnahme verwenden Sie bitte das Formular auf dieser Homepage.